Smartphone und Internet gehören für Kinder zum Alltag

Dass Smartphone und Internet für Jugendliche selbstverständlicher Teil ihrer Kommunikation sind, das ist ja bekannt. Aber welch gigantischer Verbreitungsgrad schon bei Kindern herrscht, hat mich jetzt schon überrascht. In der Studie der Bitkom sind natürlich auch wieder die Eltern gefordert, ihre Kinder zu begleiten. Nun: Dazu müssen die Eltern selbst erstmal die Möglichkeiten der heutigen Kommunikation selbst nutzen! Und hier erlebe ich im Verwandten- und Bekanntenkreis die absolute Ignoranz, ja zum Teil Verweigerung.

Gleiches gilt auch für professionelle Kinderbegleiter: Lehrer, Erzieher und natürlich auch Seelsorger. Doch da erlebe ich, dass selbst einfachste Dinge, wie die Verwendung von E-Mail als Kommunikationsmedium entweder nicht ernst genommen werden, ignoriert oder sogar bewusst abgelehnt werden. Aber Kommunikationsverweigerung ist für diese Berufsgruppen schlichtweg Arbeitsverweigerung.

Nutzung digitaler Medien bei Jugendlichen

Nutzung digitaler Medien bei Jugendlichen

Smartphone und Internet gehören für Kinder zum Alltag Presseinformationen – BITKOM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *